foto
  • *** VERMITTELT ***

+++Update 15.03.2022+++
Sensei, eine kleine mutige, sensible, verschmuste Lady ist nun seit gut 2 Wochen bei uns in Pflege und zaubert uns täglich ein Lächeln ins Gesicht.
Aus der sehr ängstlichen Hündin ist eine durchaus selbstbewusste aber vor allem eine sehr mutige Hündin geworden, die Lust auf ihr Leben hat. Dank der liebevollen Anleitung in ihrer spanischen Pflegestelle, wo sie schon viel gelernt hatte, konnten wir nahtlos anknüpfen und ihre Entwicklung weiter fördern.
Sensei baut eine enge Bindung zu ihrer Bezugsperson auf, die für sie dann zunächst auch der wichtigste Part ist, bei der sie sich einfach sicher fühlt. Zur Zeit bin also ich (Pflegemama Birgit) diese Person. Aber auch meinem Mann vertraut sie, lässt sich streicheln, das Geschirr anziehen und geht mit ihm zum Gassi raus.
Bei Besuch ist sie sehr vorsichtig, aber nicht panisch, lässt sich sogar streicheln. Sensei geht sehr gerne spazieren, hier braucht sie ein paar Tage, um sich zu orientieren. Kennt sie die Begebenheiten, dürfen die Spaziergänge auch gern länger sein, die gleichzeitig eine wunderbare Möglichkeit sind Vertrauen aufzubauen. Es gibt durchaus noch Situationen, die sie sehr verunsichern, doch hat sie inzwischen nicht mehr die Strategie zu flüchten, wie in den ersten Tagen, sondern sucht nun Schutz ganz nah an meinem Bein oder zwischen meinen Beinen. Solche Situationen sind z.b. laut spielende kleine Kinder, Kindergeschrei, das Geräusch von auftippenden Bällen, generell Spielplätze, ein plötzliches lautes Geräusch aus einem Garten. Autos, Bus, LKW, Fahrradfahrer , Jogger hingegen interessieren sie nicht.
Sensei kann in der Gesellschaft einer, oder auch all unserer Hunde allein bleiben. Die ersten Minuten winselt sie mir etwas hinterher.
Sie fährt gern im Auto mit, hier in einer Box. Ab und an ist sie sehr aufgeregt dabei und so kommt es vor, dass sie auch mal spuckt. Aber das wird langsam besser.
Bei Hundebegegnungen ist sie neutral, ganz große Hunde findet sie nicht so toll, hat aber kein Problem mit ihnen wenn sie nicht bedrängt wird. Bei dem Versuch Sensei an mein Lastenfahrrad zu gewöhnen, hat uns die kleine Lady erstaunt. Ob im Fahrrad transportiert zu werden oder auch nebenher zu Laufen, war für Sensei überhaupt kein Problem. Sensei ist eine tolle kleine Hündin, die gewiss noch draußen einige Ängste hat und ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder sucht. Mit Geduld zum Ankommen, keinen Erwartungen aber Freude über das was Sensei schon mitbringt, wird dieses kleine Juwel einen langfristig verzaubern.

 

+++Update 27.02.2022+++
Sensei, die kleine tapfere Zaubermaus ist bei ihrer Pflegefamilie in Pinneberg (bei Hamburg) angekommen.
Erwartet haben wir eine verängstigte kleine Hündin, die sich erstmal versteckt und niemanden an sich ranlässt. Aber weit gefehlt... Esther, die Sensei in Spanien in Pflege hatte, hat großartiger Vorarbeit geleistet, und unsere liebe Birgit knüpft mit ihrer wundervoll verständnisvollen Art nahtlos an.
OK, Sensei kam uns nicht schwänzchenwedelnd entgegen gerannt. ABER: sie zeigt sich viel zugänglicher und gefasster, als wir es erwartet hätten. Gut gesichert, doppelt mit Sicherheitsgeschirr und einem weichen Zugstophalsband, trabte Sensei erstmal aus dem Transport, zielstrebig ins Gebüsch und musste erstmal ihre Geschäfte erledigen 😉 Dann stand die Minimaus da, schaute sich um und dachte wohl: OK, reicht jetzt, genug Mut für heute, kann mich bitte jemand auf den Arm nehmen? Bei Birgit angekommen dann, schaute sie sich tapfer in der Wohnung und im Garten um, nochmal ein schnelles Pipi, um dann dem restlichen Rudel Hallo zu sagen und sich erstmal zu Galga Sophie auf die Couch zu kuscheln ❤
Die Nacht hat sie im Bett verbracht, morgens ging es die erste kleine Runde Gassi und dann wieder zum Kuscheln auf die Couch.
Sensei überrascht uns enorm, sie zeigt sich interessiert und sucht jetzt schon Schutz bei Pflegemama Birgit, wenn es doch mal etwas unheimlich wird. Sie bleibt natürlich ein ängstlicher Hund, sie braucht ein ruhiges Zuhause mit viel Einfühlungsvermögen und Zeit, dort in Ruhe ankommen zu dürfen. Aber Sensei zeigt uns, dass sie genau dafür bereit ist. Aus dem kleinen, zitternden Bündelchen Fell ist eine sensible, aber zugängliche Hündin geworden, die im passenden Zuhause eine treue und liebenswerte Begleiterin sein wird.

 

+++Update 07.11.2021+++
Sensei durfte auf einer unserer spanischen Pflegestellen umziehen. Ihr Freund Palomo ist ja in Deutschland und wir wollten seine kleine Freundin nicht alleine im Tierheim zurück lassen. Auch sie ist so ängstlich, dass wir an eine Vermittlung noch nicht denken - aber zumindest daran arbeiten wollen 🙂

 

+++Senseis Geschichte+++
Sensei ist eine sehr ängstliche und sensible kleine Hündin, die schon eine ganze Zeit in unserem Partnertierheim lebt. Sie benötigt zwingend ein sehr erfahrenes und vor allem ausbruchsicheres Zuhause. Sie sollte in kleinen Schritten an das neue Leben gewöhnt werden und es wäre wichtig, dass in ihrem neuen Zuhause bereits ein souveräner Ersthund lebt. Sensei erwartet momentan nichts Positives, und genauso darf man auch aktuell von Sensei noch nichts erwarten.
Da sie aber in Spanien auch bereits schon in einer Pflegefamilie gelebt hatte wissen wir, dass sie sich durchaus an ein Leben in der Familie und im Haus gewöhnen kann, wenn man ihr die entsprechende Zeit gibt. Sensei ist sicher eine kleine Herausforderung, sie wird viel Zeit und Geduld brauchen um sich auf Neues einzustellen. Ihre neue Familie sollte sich dieser Aufgabe absolut bewusst sein und entsprechend sicher sein im Umgang mit ängstlichen Hunden. Eine doppelte Sicherung mit Sicherheitsgeschirr und Bauchgurt sollte selbstverständlich sein.
Wir vermitteln ungerne solch ängstlichen Hunde direkt aus Spanien und bevorzugen idR, sie zuvor auf einer unserer Angsthund-erfahrenen Pflegestellen noch besser kennen zu lernen und einschätzen zu können. Sollte sich aber dieses eine absolut perfekte Zuhause finden, ersparen wir Sensei natürlich auch gerne einen weiteren Umzug.

 

Alle unsere Hunde werden gechipt, geimpft, auf Mittelmeerkrankheiten getestet sowie entwurmt/entfloht mit EU-Heimtierausweis vermittelt, und mit entsprechendem Alter kastriert.

Bei Interesse schreibt uns 🙂
Dogs and Friends Team Adoptamics
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

  • 274812295_2853704744922261_8731640525922856048_n
  • 275791961_2865173903775345_3315305635105843043_n
  • 274923914_2853704741588928_5734138006342100122_n
  • 275853593_2865173913775344_2903890764608438505_n
  • 274813810_2853704828255586_7315206292308515513_n
  • 274773532_2853704954922240_2785810276703302243_n
  • 274873775_2853704844922251_8736847667896920538_n
  • 275924412_2865173787108690_8931380301462201077_n
  • 274857860_2853704964922239_2243977363806653951_n
  • 274740166_2853704718255597_7715897875621302231_n
  • 275978103_2865173803775355_8507944303319674574_n
  • 275846242_2865173807108688_1935711046551601139_n
  • 274741933_2853704701588932_7064434943288031011_n
  • 274860752_2853704878255581_7395242736901414621_n
  • 275843519_2865173770442025_1229503823792186604_n
  • 271267561_10157992080735728_8132367302919467997_n
  • 271245532_10157992080520728_4288089806171607901_n
  • 271243281_10157992080945728_7195494415275689997_n
  • 271281435_10157992081055728_1151941166150130000_n
  • 271180536_10157992080280728_8426004168542471532_n
  • 271234980_10157992081500728_821516664667513069_n
  • 271261787_10157992081600728_2204800411270211488_n
  • 271297537_10157992081460728_5500386408898359674_n
  • 271271374_10157992080260728_3362026596964638696_n
  • 271265657_10157992080265728_7119161576487288932_n
  • 271234059_10157992081115728_4544526844055365411_n
  • 271226873_10157992080900728_8677286464731721625_n
  • 271211020_10157992080155728_3338967143662555562_n
  • 271337238_10157992081070728_394387184522846420_n
  • 271233184_10157992081495728_7889900023175021597_n
  • 271229613_10157992081000728_8701954225671821936_n
  • 271309539_10157992080795728_3856227614828946577_n
Nach oben