JSN PageBuilder extended - Content Search
JSN PageBuilder extended - K2 Search
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Poly-Gedenken-Patenschaft

POLY

01.06.2006 - 19.01.2014 

In Gedenken an unseren "Sonnenschein Poly" wurde die "Poly-Gedenken-Patenschaft" ins Leben gerufen.

Mit dieser Patenschaft werden all unsere Schtüzlinge unterstützt, die gerade Hilfe benötigen!

 

  

 Juni  026 poly

Poly 3 

Poly 4

 

 Patenschaft

 

Poly-Gedenken-Patenschaft:

Erhard und Elke Elmrich

  • Nicole Heßler


2014 Das waren

POLY`s  PATEN und SPENDER - DANKESCHÖN im Namen von Poly:

  • Nicole Dorschner
  • Regina Schwarz und Steffen Abel
  • Erhard und Elke Elmrich
  • Anne Meiburg
     
  • Anja Wagner für das Allopurinol
  • Fam. Hingott 30,00 €
  • Carmen Schütte bis Februar 2013
  • Fam. Kühne für die Spende 21.03.2012

20.02.2014

Alle Poly Paten werden noch solange ihre Paten sein, bis alle Kosten die der Klinikaufenthalt usw. verursacht hat - bezahlt sind. Wir danken Euch dafür im Namen von Poly!!!

Natürlich freuen wir uns über jede Unterstützung und sei sie noch so klein.

 

Polys Paten haben entschieden - es soll eine Poly-Gedenken-Patenschaft geben um den Hunden zu helfen - die gerade Hilfe benötigen...so wird klein Poly für immer bei uns sein!!!

 

 

19.01.2014

Klein Poly hat uns verlassen - sie ist in einen anderen Raum gegangen...sie ist nicht mehr da - aber in unseren Erinnerungen wird sie immer bei uns sein!!!

Wir sind endlos traurig und können es noch nicht fassen, Poly ist über den Regenbogen gegangen...die kleine Maus hat den Kampf verloren und wir konnten nichts anderes mehr für sie tun als sie gehen zu lassen.         

01.01.2014

Poly hat noch eine Patin - Danke an Anne Meiburg!!!

12.09.2013

Poly hat noch Paten bekommen - das DOGS AND FRIENDS Team freut sich darüber!!!

10.09.2013

Im Moment geht es unserer kleinen Poly sehr gut und wir freuen uns über ihre neue Patin Nicole!!!

04.07.2013

Poly hatte gestern mal wieder einen Tierarztermin. Soweit ist alles im grünen Bereich - aber die Analdrüsen mache ihr sehr zu schaffen - so dass wir nun den Abstand auf 6 Wochen verkürzen

müssen. Poly ist übrigens noch auf der Suche nach Paten ;-)

Okt. 2012

Poly hat ständig Hunger - aber wir müssen ihr Gewicht im Auge behalten

Da ihr ihr Futter nicht genügt - meinte sie kurzerhand ein paar Knöpfe verspeisen zu müssen - was ihr dann einen Aufenthalt in der Klinik beschert hatte.

Alles ist gut verlaufen - da sie aber immer noch Hunger hat und dann auf komische Sachen kommt - bekommt sie nun Fasern zum Futter, die verhindern das sie zunimmt - aber dem Magen ein Völlegefühlt gibt und ihrer Nieren- und Leberdiät nicht schaden.

20.03.2012 

Poly hatte heute ihre Zahn OP. Es mussten 2 Backenzähne gezogen werden. Sie hat aber soweit alles gut überstanden...Wir werden Poly allerdings vorerst auf Diätnahrung setzen um ihre Nieren ein wenig zu entlasten.  

09.03.2012

Poly hat ihrem OP Termin am 20.03. - wenn alle Untersuchungen in Ordnung sind...vorher müssen noch Urin und Blut untersucht werden.  

 

Das war unsere kleine Poly - der Sonnenschein des DaF Teams:

POLY ist eine ruhige und verschmuste kleine Hundedame, die nicht mehr so viel Action braucht, dafür aber regelmäßige Spaziergänge und ganz viele Streicheleinheiten.

Mittlerweile zeigt sie auch das sie sehr gerne herumalbert und gerne viele streichelnde Hände um sich herum hat.

ABER POLY hat Leishmaniose - das ist auch der Grund warum bisher alle Vermittlungsanfragen im Sand verlaufen sind und Poly auf die Patenseite umgezogen ist.

Leishmaniose ist eine Krankheit mit der man sich auf alle Fälle auseinander setzen muss und es nicht damit getan ist dem Hund nur ein Tablettchen zu geben.

Es gibt aber genügend Tierärzte die hierüber sehr gut informiert sind und sich gut mit der Behandlung auskennen!!!

POLY bekommt im Moment morgens und Abends Medikamente und sollte ca. 1 x im Jahr einen Bluttest gemacht bekommen.

Auch bekommt sie eine Nieren- und Leberdiät - damit die Organe durch die regelmäßige Medikamenteneinnahme ein wenig entlastet werden.